Stationen der Instandsetzung

Der Rahmen der P8 nach der Demontage im Werk REMARUL /Cluj
Befundungstermin im Herbst 1998





Der Stehkessel der P8 am Kranhaken
Kesselschmiede REMARUL im Herbst 2000








Der Kessel der P8 mit schon ersetztem Langkessel
Kesselschmiede REMARUL im Winter 2000







Der Kesselsachverständige bei der Arbeit.
Blick durch die vordere Rohrwand in den noch leeren Langkessel
Kesselschmiede REMARUL im Winter 2000






Das schon fertige Führerhaus wartet auf seinen Anbau
Richthalle REMARUL im Frühjahr 2001






Die P8 auf dem Weg zum Kuppeln mit Ihrem Tender
Schiebebühne vor der Richthalle
Werkhof REMARUL April 2001





Arbeiten in der Tenderwerkstatt: Die Werkzeugkästen werden neu genietet.
REMARUL im Frühjahr 2001
( Foto: Mircea Dinu )







Die fertigen Tenderdrehgestelle warten auf den Einbau







letzte Lackierarbeiten im Werkhof. Im Vordergrund unser "Außenbüro" mit Betonfigur
REMARUL im April 2001





Erste Gehversuche nach fast 30 Jahren Abstellzeit.
Im Werkhof der Fa REMARUL im Mai 2001







Jetzt wird es ernst: gut 1 Jahr und fast 20000 Arbeitsstunden nach Beginn der Instandsetzung ist die P8 auf dem Weg zur Leerprobefahrt.
Hauptbahnhof Cluj-Napoca im Mai 2001






Geschafft: Gruppenbild in Apahida nach erfolgreicher Probefahrt
(Foto: Mircea Sciau)










Endlich fertig. Juli 2001 im Werkhof der Fa REMARUL
Foto: Frank Bailer

Keine Kommentare: